Komzept

Kontakt


komzept Beratungsgesellschaft
Beratung – Training – Coaching

Rosa-Pfeil-Strasse 22
D-83646 Bad Tölz

Tel.: (08041) 79 33 57 0
Fax: (08041) 79 33 569
info@komzept.com

 

Ansprechpartner:
Silke Balbierz
Diplom-Kauffrau
Zum Profil

Was bieten wir?

komzept berät, ermutigt und begleitet Personen und Organisationen bei Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Im Vordergrund steht die spezielle Situation einer Person, eines Teams oder einer Organisation, für die es gilt, eine stimmige Beratung zu konzipieren. Daher stimmen wir uns vor und im Beratungsprozess sorgfältig mit unserem Kunden ab. Unsere Trainings beziehen sich auf die Themen Führung, Kommunikation, Moderation, Lernen sowie Selbst- und Zeitmanagement. Typische Inhalte im Coaching sind Umgang mit Konflikten, Führung, die Rolle als Führungskraft, Gestaltung von Kommunikation, Work-Life Balance und Personalentwicklung.

Wie arbeiten wir?

In unserer Arbeit verfolgen wir das Konzept der Systemischen Beratung, theoretische Modelle benutzen wir eher zurückhaltend. Wir achten in unseren Projekten darauf, dass mit Zeit und Ressourcen sorgsam umgegangen wird und die Zusammenarbeit von Vertrauen und Professionalität geprägt ist. Wir bevorzugen pragmatische Vorgehensweisen und Prozesse, die sich an den Zielen des Kunden orientieren. Die Menschen in den Unternehmen unserer Kunden liegen uns sehr am Herzen – wir setzen auf deren Kompetenzen und Fähigkeiten.

Mit wem arbeiten wir?

Unsere Kooperationspartner sind für uns sehr wichtig. Wir entwickeln gemeinsam neue Beratungskonzepte und Produkte, pflegen den fachlich kollegialen Austausch und reflektieren gemeinsame Projekte und Erfahrungen:

 

Projekte

 
RÖSCH - Creative Culture

Frauen im Fokus:

Stark in der Familie – stark im Unternehmen

zum Projekt
Erarbeitung von Seminarinhalten RÖSCH - Creative Culture

Frauen im Fokus

EIRICH

KVP in der Produktion:

Wie Mitarbeiter Probleme lösen und Verbesserungen initiieren

zum Projekt
Konzeption eines KVP Systems EIRICH

KVP in der Produktion

VISION³

Vom Bauchladenangebot zum klaren Auftritt

Profilberatung des Unternehmens von Beate Mader

zum Projekt
Profilberatung des Unternehmens von Beate Mader VISION³

Vom Bauchladenangebot zum klaren Auftritt

FEINGUSS BLANK

Lernen in Arbeit:

Ein praxisorientiertes Qualifizierungskonzept

zum Projekt
Erarbeitung einer Qualifizierungsmatrix FEINGUSS BLANK

Lernen in Arbeit

RKW Kompetenzzentrum

KVP in der Praxis:

Fassade oder gelebtes System?

zum Projekt
Unterstützung von Unternehmen durch das RKW Kompetenzzentrum im Bereich Qualitätsmanagement RKW Kompetenzzentrum

KVP in der Praxis

 

Geschäftspartner

 

Unsere Kunden kommen in der Regel über Empfehlungen zu uns. Wir arbeiten vertrauensvoll mit ihnen zusammen. Und das in vielen Fällen schon seit Jahren.

  • Benninger Guss AG, Uzwil
  • Buck GmbH CNC-Technik, Dürmentingen
  • DLK Ventilatoren GmbH, Berlichingen
  • Gerhard Rösch GmbH, Tübingen
  • Geschäftskontakte Oberland, Bad Tölz
  • Grundschule am Lettenholz, Bad Tölz
  • Hamburger Rieger GmbH & Co KG, Geschäftsbereich Dunapack, Spremberg
  • Hauff-Technik GmbH & Co. KG, Hermaringen
  • ICN GMbH & Co. KG, Dortmund
  • Kindergarten, Greiling
  • Kliniken Landkreis Heidenheim gGmbH, Heidenheim
  • Kurz Kunststoffe GmbH, Owingen
  • Luftsport-Verband Bayern e.V.
  • Nicotra Gebhardt GmbH, Waldenburg
  • Nierolen Service und VertreibsgembH, Lenggries
  • Pollrich Ventilatoren GmbH, Mönchengladbach
  • Präschu Umformtechnik, Bretzfeld
  • Promera Feinschneidtechnik GmbH, Ettlingen
  • RKW Kompetenzzentrum
  • Rökona Textilwerk GmbH, Tübingen
  • Schwarz Präzisionskeramik, Herbertingen
  • STR Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Herbrechtingen
  • Tyczka Totalgaz GmbH, Geretsried
  • VISION³, Bad Tölz
  • UnternehmerFrauen im Handwerk e.V., Bad Tölz
  • Wafios AG, Reutlingen
  • KOOPERATIONSPROJEKTE
    mit dem RKW-Baden Württemberg
  • Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Stuttgart
  • Bezirksärztekammer Südwürttemberg, Reutlingen
  • Dr. Knoell Consult, Mannheim
  • Ebm-papst St. Georgen GmbH
    & Co. KG, St. Georgen
  • Elektra Elektronik GmbH & Co Störcontroller KG, Backnang
  • Faurecia Innenraumsysteme GmbH, Hagenbach
  • Feinguss Blank GmbH, Riedlingen
  • Fried Kunststofftechnik GmbH, Urbach
  • Händle GmbH Maschinen- und Anlagebau, Mühlacker
  • Hoffmann + Krippner GmbH, Buchen
  • Junker-Filter GmbH, Sinsheim
  • Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG, Hardheim
  • Paul Hafner GmbH Werkzeugbau & Stanztechnologie, Wellendingen
  • RKW Deutschland GmbH, Berlin
  • Schuck Gruppe, Steinheim
  • Theben AG, Haigerloch
  • VAF GmbH, Bopfingen
  • KOOPERATIONSPROJEKTE
    mit dem Frauenkolleg
  • Architektenkammer Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Weßling
  • Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  • Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes, Köln
  • Odenwaldinstitut der Karl Kübel Stiftung, Wald-Michelbach
  • Stadt Stuttgart
  • Miele & Cie. KG, Gütersloh
  • Schwäbischer Turnerbund, Stuttgart
  • Wüstenrot & Württembergische, Stuttgart
 

Termine

 

  • 8. Februar 2018
    Impuls-Workshop „Strategie kurz und bündig“
    Teil I: Der Strategieprozess
    Ort: Nürtingen, Schlosshotel
  • 16. März 2018
    Impuls-Workshop „Strategie kurz und bündig“
    Teil II: Der Strategie Beine machen
    Ort: Nürtingen, Schlosshotel
  • 19.-20. März 2018
    Mitarbeiterführung: Grundlagen für souveränes Führen Ort: Nürtingen
  • 9. April 2018
    KVP – Kontinuierliche Verbesserungsprozesse
    einfach - praktikabel – wirkungsvoll
    Ort: Nürtingen
  • 10.-11. April 2018
    Mitarbeiterführung: den Führungsalltag souverän meistern
    Ein Training für erfahrene Führungskräfte
    Ort: Nürtingen
  • 24. April 2018
    Vom Kollegen zu Vorgesetzten
    Was „frischgebackene“ Führungskräfte über Ihre neue Rolle wissen sollten
    Ort: Nürtingen
  • 25.-26. April 2018
    Mitarbeiterführung: Das Gespräch mit dem Mitarbeiter Ort: Nürtingen
  • 27. April 2018
    Impuls-Workshop: Effektive Personalarbeit
    Teil I: Eine Frage des Selbstverständnisses
    Ort: Nürtingen, Schlosshotel
  • 29. Juni 2018
    Impuls-Workshop: Effektive Personalarbeit
    Teil II: Einführung der strategischen Perspektive
    Ort: Nürtingen, Schlosshotel
  • 17–18. September 2018
    Führen ohne Vorgesetztenfunktion
    Wie Experten auch ohne direkte Weisungsbefugnis sicher ans Ziel kommen
    Ort: Böblingen
  • 19–20. September 2018
    Mitarbeiterführung: Grundlagen für souveränes Führen Ort: Böblingen
  • 14–15. November 2018
    Mitarbeiterführung: Das Gespräch mit dem Mitarbeiter Ort: Nürtingen
  • 16. November 2018
    Vom Kollegen zu Vorgesetzten
    Was „frischgebackene“ Führungskräfte über Ihre neue Rolle wissen sollten
    Ort: Sindelfingen
 

Publikationen

 
Buch

Das KVP-Arbeitsbuch für kleine und mittlere Unternehmen

Mit KVP gelingt es das Erfahrungswissen der Mitarbeiter systematisch zu nutzen...

mehr lesen
Bücher Buch

Das KVP-Arbeitsbuch für kleine und mittlere Unternehmen

Buch

Gesprächskultur führt zum Unternehmens-
erfolg

Die immer komplexer werdende Geschäftswelt verlangt danach, Dinge gemeinsam anzupacken...

mehr lesen
Bücher Buch

Gesprächskultur führt zum Unternehmenserfolg

Buch

Ideen entwickeln, sammeln, bewerten

Nicht selten liegt die Entwicklung neuer Ideen ausschließlich in der Verantwortung des „Chefs“...

mehr lesen
Publikationen Buch

Ideen entwickeln, sammeln, bewerten

Buch

Kontaktmanagement - Die etwas andere Art zu akquirieren

Dieses Buch beschäftigt sich mit grundlegenden unternehmerischen Überlegungen...

mehr lesen
Publikation Kontaktmanagement Buch

Kontaktmanagement - Die etwas andere Art zu akquirieren

Buch

Probleme wahrnehmen, annehmen und bearbeiten

Ausgehend von einem typischen Problem-Szenario wird aus unterschiedlichen Perspektiven erklärt, warum...

mehr lesen
Probleme wahrnehmen, annehmen und bearbeiten Buch

Probleme wahrnehmen, annehmen und bearbeiten

Buch

Personalentwicklung in kleinen Unternehmen

Personalentwicklung in kleinen und mittelständischen Unternehmen muss...

mehr lesen
Personalentwicklung in kleinen Unternehmen Buch

Personalentwicklung in kleinen Unternehmen

Fachbeitrag

Vom Grundprinzip im Qualitätsmanagement zum systemischen Managementansatz

herunterladen
KVP professionalisieren Fachbeitrag

Vom Grundprinzip im Qualitätsmanagement

Fachbeitrag

KVP als Personal-
entwicklungsinstrument

herunterladen
Artikel Fachbeitrag

KVP als Personal-
entwicklungsinstrument

Fachbeitrag

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP)

herunterladen
Artikel Fachbeitrag

Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP)

Fachbeitrag

Nachhaltig verankern Kontinuierliche Verbesserungsprozesse in kleineren Unternehmen

herunterladen
Diagramme, Informations-Architektur Fachbeitrag (2009)

Nachhaltig verankern

Fachbeitrag

KVP: Innovation in kleinen Schritten

herunterladen
Fachbeitrag Fachbeitrag (2005)

KVP: Innovation in kleinen Schritten

Fachbeitrag

Gruppenarbeit erfolgreich und dauerhaft etablieren

herunterladen
Fachbeitrag Fachbeitrag (2004)

Gruppenarbeit erfolgreich und dauerhaft etablieren

Fachbeitrag

Gruppenarbeit erfolgreich einführen

herunterladen
Fachbeitrag Fachbeitrag (2003)

Gruppenarbeit erfolgreich einführen

 

FEINGUSS BLANK

Lernen in Arbeit: Ein praxisorientiertes Qualifizierungskonzept

 

Ausgangssituation
Die FEINGUSS BLANK GmbH möchte insgesamt die Qualifikation der Mitarbeiter in der Produktion verbessern. Aus einigen Fertigungsbereichen melden die Meister, dass insbesondere neue Mitarbeiter noch nicht den gewünschten Wirkungsgrad erreicht haben. Darüber hinaus ist unter anderem die Zertifizierung nach ISO/TS 16949:2009 eingeführt, in der eine Qualifizierungsmatrix gefordert wird.

Beratungsauftrag
Gemeinsame Erarbeitung einer Qualifizierungsmatrix, Unterstützung der Meister bei der Anwendung der Qualifizierungsmatrix sowie die Schulung der Meister und Vorarbeiter in der Vier-Stufen-Methode. Aus dem Auftragsklärungsgespräch ergibt sich, dass die Qualifizierungsmatrix so aufgebaut sein soll, dass sie wesentliche Informationen für das jährliche Mitarbeitergespräch sowie individuelle Qualifizierungs- und Entwicklungs-
maßnahmen erbringen kann. Sie soll leicht verständlich und handhabbar sein.

Vorgehensweise
Das Projekt gliedert sich in drei Schritte: Gestaltung der Qualimatrix, Übertragung der Qualimatrix in die Praxis und Arbeiten mit der Qualimatrix.
Gestaltung der Qualimatrix: In einem vierköpfigen Projektteam werden Inhalt, Struktur und Qualifikationsstufen der Matrix erörtert und definiert. Nach Rücksprache mit den Meistern und dem Betriebsrat wird eine Matrix mit vier aussagekräftigen Qualifikationsstufen verabschiedet, die die jeweilige Soll- bzw. Ist-Qualifikationsstufe farblich kennzeichnet.
Übertragung der Qualimatrix in die Praxis: Unterstützt durch den Bereichsleiter Fertigung und den Personalleiter definieren die Meister für ihren jeweiligen Bereich die in die Matrix aufzunehmenden Haupt- und Nebentätigkeiten, planen den Bedarf je Tätigkeit und Qualifikationsstufe und ordnen die Mitarbeiter den jeweiligen Qualifikationsstufen zu. Im Anschluss an diese Vorbereitungsphase findet ein Workshop statt, in dem die Meister mit ihrer Qualimatrix arbeiten. Hierbei geht es um Fragen wie: Bei welcher Tätigkeit besteht ein Qualifizierungsbedarf?, Auf welcher Stufe?, Welcher Mitarbeiter sollte qualifiziert werden? Bei welchen Tätigkeiten eignet sich welche Qualifizierungsmaßnahme? Am Ende des Workshops hat jeder Meister eine aktuelle Qualimatrix und einen Schulungsplan seiner Abteilung, der Aufschluss darüber gibt, welcher Mitarbeiter in welcher Tätigkeit mit welcher Maßnahme von wem bis wann qualifiziert werden soll.
Arbeiten mit der Qualimatrix: In Workshops lernen Meister und Vorarbeiter an einem konkreten Beispiel die Vier-Stufen-Methode kennen und anzuwenden. Jede Übungsrunde wird ausführlich reflektiert, sodass sich die Methode in mehreren Lernschleifen bei den Teilnehmern verfestigt.

Wirkung
Die Meister und Vorarbeiter entwickeln über das "learning by doing" in kurzer Zeit eine hohe Sicherheit im Umgang mit den Instrumenten Qualimatrix und Vier-Stufen-Methode und können mit den Ergebnissen aus den Schulungen direkt in der Praxis weiterarbeiten.

Zum Unternehmen

Die FEINGUSS BLANK GmbH wurde 1950 als Handelsvertretung für Werkzeuge und Werkzeugmaschinen gegründet. In den 1960er Jahren wird mit der Produktion von Feingussteilen begonnen und der Acht–Mann-Betrieb entwickelt sich zu einem hochspezialisierten innovativen Familienunternehmen mit heute rund 420 Mitarbeitern. Je nach Kundenanforderung werden die Feingussteile mechanisch weiterbearbeitet, erhalten eine Oberflächenbehandlung und/oder werden in Baugruppen integriert. BLANK nimmt das Thema soziale Verantwortung sehr ernst – die Auszeichnung als Klimaschutzunternehmen und eine Stiftung zur Förderung von begabten Schülern, Studenten und jungen Berufstätigen der Region sind Beispiele dafür.

www.feinguss-blank.de

Kunde

FEINGUSS BLANK GmbH

Team

Contact Name
Jürgen Litz Personalleitung, Projektleitung
Contact Name
Silke Balbierz komzept Zum Profil

Projektpartner

Contact Name
Im Auftrag von RKW Baden-Württemberg